Die richtige Bildgröße für Instagram im Autohaus

Eine häufig gestellte Frage von Kunden, ist die nach der richtigen Bildgröße für Instagram im Autohaus. Das ist mehr als verständlich, da das soziale Netzwerk Instagram, ursprünglich für ein quadratisches Bildformat ausgelegt war. Beim Schnappschuss mit dem Handy oder dem professionellen Bild mit einer Spiegelreflexkamera, ist dieses quadratische Format jedoch nicht gerade gängig. Will man nun aber diese produzierten Bilder dann verwenden, ist oftmals die Enttäuschung groß, wenn der dargestellte Post auf Instagram dann im Bezug auf die sichtbare Bildgröße nicht dem Original entspricht.

Gute Nachrichten vorab, ganz so eingeschränkt, ist man bezüglich des Formats aktuell nicht mehr. Aufgrund des immer größer werdenden Wunsches, auch Bilder im Hoch- sowie Querformat hochzuladen, hat Instagram dieses auch mittlerweile ermöglicht. Das war übrigens schon gegen Ende 2015. Zum Beispiel für die Erstellung eines Portraits-Fotos vom Autohaus-Mitarbeiter, bietet sich ein Hochformat natürlich an.

Theoretisch könnte man jetzt annehmen, das es egal sei welches Format man nutzt, denn Instagram akzeptiert dies ja nun. In der praktischen Umsetzung, ist das allerdings nicht ganz richtig, oder besser gesagt nicht das was der User erwartet. Der Anspruch an qualitativ hochwertige Inhalte, ist auf Instagram höher und präsenter, als auf allen anderen sozialen Netzwerken.

Lösung in Kurzform

Wer eine schnelle und einfache Lösung haben möchte, dem sei dies empfohlen. Das Handy oder die Kamera, wird zum Fotografieren oder zur Videoaufnahme ausschließlich im Hochformat gehalten. Damit hat man schon 95% des gewünschten Effektes erzielt. Natürlich setzt auch dieses Handling eine gewisse Umgewöhnung voraus.

Lösung inklusive Insights

Wer tiefer in die Materie einsteigen möchte, liest jetzt aufmerksam weiter. Denn um die letzten 5% im Kontext Bildmaterial, noch individuell auf das Netzwerk Instagram abzustimmen, muss man das Netzwerk genau kennen und das Verhalten der User verstehen. Im Bezug auf Instagram selbst, sei erwähnt das Bildpostings, Videos, Stories und IGTV-Videos untereinander teilweise unterschiedliche optimale Bildformate erfordern. Das macht es an dieser Stelle nicht leichter.

Zum Thema User-Verhalten ist folgendes zu wissen. Auch wenn das quadratische Format nicht mehr Grundvoraussetzung ist, hat es an einer entscheidenden Stelle immer noch Bestand. Und zwar im Instagram-Feed. Genau dieser Feed, also die geposteten Instagram Fotos in einer Collage nebeneinander dargestellt, hat großen Einfluss auf die gesamte Performance des Instagram-Accounts vom Autohaus.

Warum ist das so? Ganz einfach, der Feed ist das, was ein User auf dem Profil als erstes sieht und wahrnimmt. Natürlich nimmt er auch den Text in der Bio (Steckbrief) war, doch die visuelle Wirkung der Bilder auf dem Profil ist entscheidend. Wir wollen ja, das der User uns folgt und Teil der Autohaus-Community wird. Das ist das übergeordnete Ziel aller Instagram-Aktivitäten. Ohne eine aktive Community, werden auch keine wirtschaftlichen Ziele erreicht werden können. (Die Ausnahme stellt bezahlte Werbung auf Instagram dar.)

Also die Entscheidung, ob der User auch zum Follower wird, hängt zum großen Teil von der ansprechenden Optik des Feeds ab. Keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Genau da sind wir wieder bei den Bildformaten.

Praxisbeispiel im Autohaus

Postet ein Autohaus nun regelmäßig Bilder von Fahrzeugen im Querformat, werden diese Bilder im Feed automatisch auf ein quadratisches Format zurechtgeschnitten. Bedeutet, das in der Profilansicht diese Bilder nicht besonders ansprechend wirken. Man stelle sich als Beispiel, abgeschnittene Motorhauben oder Gesichter vor.

Wählt man einen einzelnen Post an, wird das Bild im originalen Querformat komplett angezeigt. Doch vielleicht kommt es nicht dazu, wenn der 1.Blick unattraktiv wirkt. Es gibt mittlerweile unendlich viele Meinungen und Ausführungen zum Thema „Optik des Feeds“. Ob ein Unternehmen der Automobilbranche, nun gezielt immer ein gleiches Farbmuster in seinen Postings verwenden sollte oder nicht, lassen wir außen vor. Denn es geht in der Autohaus-Praxis, vor allem um eine leichte Bedienbarkeit und Handhabung. Knappe Ressourcen in Form von Zeit sind da ein wichtiger Treiber, oder eher Begrenzer.

Empfehlung zu Bildgrößen für Instagram im Autohaus

Um im Endeffekt, den Ansprüchen und Anforderungen der User gerecht zu werden, ist die klare Empfehlung folgende. Nutzen Sie vornehmlich Bilder im Hochformat. Diese müssen bei entsprechender Voreinstellung, im Bezug auf das Format, nicht nachbearbeitet werden und können direkt für ein Posting auf Instagram verwendet werden. Somit umgeht man das Risiko, das wichtige Bildbestandteile einfach abgeschnitten werden. Bedeutet in der Praxis dann allerdings auch in der Konsequenz, das zum Beispiel für Autobörsen produzierte Fahrzeugbilder (z.B. mobile.de), sich nicht unbedingt für Instagram eignen. Denn diese Fahrzeugbilder, werden fast ausnahmslos im Querformat produziert.

Um eine Balance zwischen User-Erwartung und Ressourcen-Verfügbarkeit zu schaffen, lautet das Best-Practice-Beispiel im Autohaus so:

Für sämtliche Social-Media-Auftritte auf Instagram, Facebook und Co., werden eigene Inhalte (Foto und Video) im Hochformat erstellt. Diese können für alle Netzwerke gemeinsam verwendet werden, denn Hochformat akzeptieren prinzipiell alle. Somit umgeht man, eine noch zusätzliche Selektion, im Bezug auf Bildformate, für die unterschiedlichen Netzwerke.

Bereits generiertes Bildmaterial im Querformat, wie es für zum Beispiel Fahrzeugbörsen erstellt wird, kann situativ für Instagram verwendet werden, wenn zum Beispiel:

  • Ohnehin ein Bildrahmen verwendet wird, was oft bei Titelbildern von Fahrzeuginseraten der Fall ist (Branding mit Unternehmenslogo etc.).
  • Der wesentliche Bildbestandteil relativ mittig ist und ausreichend Platz zum Bildrand vorhanden.

Auflistung der unterschiedlichen Formate für Bilder, Videos, Stories, IGTV und des Profilbildes

Bildgrößen für Fotos auf Instagram

  • Hochformat 4:5 = 1080 x 1350 Pixel
  • Quadratisch 1:1 = 1.080 x 1.080 Pixel

Videogrößen für den Instagram Feed

  • Hochformat 4:5 =1080 x 1.350 Pixel
  • Quadratisch 1:1 = 1080 x 1080 Pixel
  • Querformat 1.91:1 = 608 x 1080 Pixel

Formatvorgaben für Instagram Stories

  • Hochformat im Idealfall 9:16 – 1080 x 1920 Pixel

Vorgaben für IGTV

  • Hochformat 9:16 (1080 x 1920 Pixel) – Empfehlung
  • Hochformat 4:5 (1080 x 1350 Pixel)
  • Querformat möglich, jedoch wird beim Drehen des Bildschirms (mobiles Endgerät), der sichtbare Bildbereich entsprechend klein dargestellt 

Bildgröße des Instagram Profilbilds

Das Profilbild wird auf Instagram rund dargestellt, sollte aber quadratisch „angeliefert“ werden. Auch da sind 1.080 x 1.080 Pixel ein guter Wert.

Bildgrößen, FAQ

Alle auf diesen Seiten verwendeten Markenzeichen, Produktnamen, Handelsnamen oder Logos sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Rechteinhabern steht es jederzeit frei, einer Verwendung zu widersprechen. Wichtiger Hinweis: Die Betreiberin von autogram.it ist in keiner Weise autorisiert, gesponsert oder von Instagram, deren Mutter- oder Tochtergesellschaften unterstützt. Instagram ist eine eingetragene Marke der Instagram, LLC.

Brauchen Sie Hilfe? Chatten Sie mit uns
Um einen Chat starten zu können, akzeptieren Sie bitte erst unsere Datenschutzbestimmungen